Zur Linderung eignet sich häufig eine Wärmecreme hier eine gute Auswahl von Amazon. Wir wünschen eine gute Besserung.

Leistenzerrung Erfahrung 15.01.2013

Mark, 23
Ich mache in meiner Freizeit viel Sport und spiele auch gerne Fußball. Während eines Trainings im Winter habe ich es anscheinend etwas übertrieben. Vielleicht war auch die Kälte Schuld, ich weiß es nicht. Jedenfalls bin ich zum Kopfball hochgegangen und habe danach sofort den Schmerz am Oberschenkel gespürt. Ich habe sofort gewusst, dass das eine Zerrung ist. Sicherlich kennen viele Fußballer diesen Schmerz. Es war jedoch meine erste Leistenzerrung. Auf Empfehlung eines befreundeten Arztes habe ich alle sportlichen Aktivitäten sofort pausiert und mich geschont. Die Schmerzen waren zwar erträglich, aber sehr unangenehm. Ich habe zusätzlich neben der verordneten Ruhe noch regelmäßig Voltaren-Salbe auf die schmerzenden Stellen gerieben. Anfangs habe ich das sehr oft gemacht und als die Schmerzen nachgelassen haben, nur noch nach Bedarf, etwa 1-2x am Tag. Nach 2-3 Wochen verbesserte sich die Lage so, dass ich auch wieder ganz langsam mit dem Training beginnen konnte, allerdings habe ich mich dabei auf sehr leichtes Lauftraining beschränkt, um keinen Rückfall zu erleiden. Zusätzlich habe ich vor den Trainings „auf Verdacht“ einen Magnesiumdrink zu mir genommen. Das hat alles sehr gut funktioniert und es stellte sich keine Verschlechterung ein. Nach etwa 6 Wochen habe ich nichts mehr von der Leistenzerrung gemerkt und konnte wieder ins Training einsteigen.


Vielen Dank Mark für deine Erfahrung. Wir hoffen auch anderen damit Helfen zu können.